SUGAA Sicher und Gesund am Arbeitsplatz e. U. - Logo

Jetzt Termin vereinbaren 0800 / 66 55 10
0660 / 533 65 06

SGM - Sicherheits- und Gesundheitsmanagement

Sicherheit und Gesundheit sind zentrale gesellschaftliche Anliegen. Wurden diese bis in die neunziger Jahre hauptsächlich über Gesetze und Verordnungen gemanagt (regulativer Ansatz), so entwickelte sich Mitte der neunziger Jahre der ArbeitnehmerInnenschutz über die reine Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften hinaus.

Die Evaluierung fordert vom Arbeitgeber, sich selbständig und systematisch mit der Ermittlung und Beurteilung der Gefahren im Betrieb auseinander zu setzen.

Zielsetzung ist, diese Gefahren zu minimieren (präventiver Ansatz).

Der Grundgedanke - eine systematische, vorausschauende Auseinandersetzung mit Arbeitssicherheit und Gesundheit - ist der Kern eines Sicherheits- und Gesundheitsmanagementsystems (SGM).

Aufbauend auf der bestehenden Evaluierung werden gesundheitsrelevante Themen in die Unternehmensorganisation eingebunden. Ziel ist damit die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und Förderung von Gesundheit, ein wichtiges gesellschaftliches, unternehmerisches und individuelles Anliegen (prospektiver Ansatz).

Diese Anliegen können nur realisiert werden, wenn Sicherheit und Gesundheit im Betrieb gemanagt werden und alle Mitarbeiter - auch externe - eingebunden sind. Die Unternehmenspolitik und die Unternehmensziele müssen im AUVA-SGM danach ausgerichtet werden.

Mängel bei Sicherheit und Gesundheit sind daher Fehlern in der Qualität gleichzustellen.